Coffee Styles

Coffee Styles

Von Espresso, Cappuccino & Co.

Die Kaffeekultur von heute definiert Kaffee als Spezialität und hochwertiges Genussmittel wie etwa Wein. Kein Wunder, Kaffee birgt mehr als 800 Aromen und ist eines der komplexesten Naturprodukte. Doch auch Fair Trade und Nachhaltigkeit prägen den neuen Coffee Style. In führenden Metropolen der Welt wird das Heißgetränk als hippes Tagesereignis zelebriert – besonders hoch im Kurs steht Kaffee mit Haferdrink statt Milch.

Eine neue Generation von Baristas, Röstern und Verkostern will heute mit jeder Tasse eine eigene Geschichte erzählen. Espresso, Cappuccino, Latte macchiato? Mit Soja- oder Haferdrink? Mit Karamell-Aroma oder Vanillegeschmack? Nein, bitte schwarzen Filterkaffee! Die Deutschen sind mehrheitlich Puristen, wenn es um ihren Lieblingskaffee geht. Trotz einer nie dagewesenen Vielfalt an Genussmöglichkeiten schwören zwei von drei Bundesbürgern auf Filterkaffee, 66 Prozent trinken ihn regelmäßig. So das Ergebnis des Kaffeereports 2017, in dem rund 3.000 Menschen zu Wort kamen. Immerhin zeigte sich jeder zweite Deutsche offen für Kaffeegenuss, 47 Prozent probieren gerne neue Kaffeevariationen aus.

Es gibt viele Methoden, einen guten Kaffee zuzubereiten. Welche? Das hängt von den persönlichen Vorlieben ab.

  • Filterkaffee: solider, guter und heißer Kaffee ohne Schnickschnack. Kaum eine Zubereitungsmethode ist so einfach wie der Handfilter – idealerweise aus Porzellan. Oder man benutzt eine Filterkaffeemaschine, sie gibt das heiße Wasser tröpfchenweise auf das Mahlgut.
  • French Press: Der Kaffee schmeckt intensiver und voller als Filterkaffee. Bei dieser Methode übernimmt ein Metallsieb die Rolle des Filters. Da kein Filterpapier zum Einsatz kommt, gehen mehr Kaffeeöle und -fette in den fertigen Kaffee über.
  • Mokka: Das Herdkännchen, die sogenannte Bialetti, ist der Klassiker in italienischen Haushalten. Das längere Getränk, das dem Kännchen entstammt, wird richtig als Mokka bezeichnet. Besonders etwas dunkler geröstete Kaffees oder explizite Espresso-Röstungen schmecken meist am besten aus dem Herdkännchen.
  • Café crème, Espresso, Cappuccino: Kaum eine Zubereitung mit frisch gemahlenem Kaffee ist komfortabler, vielseitiger und schneller als aus einem Kaffeevollautomaten, auch der Tassenpreis ist gemessen am Kaffeepulver niedrig, dagegen stehen Reinigung, Wartung und Anschaffungskosten. Statt Milch eignen sich Alternativen wie Soja-, Mandel oder Haferdrinks.
  • Espresso: Halbautomatische Siebträger-Espressomaschinen überlässt man für Ergebnisse mit fluffiger Crema am besten einem Barista.

Und Kaffee schmeckt nicht nur frisch aufgebrüht. Auch kalt schmeckt er köstlich, zum Beispiel mit Eis als Eiskaffee oder als Zutat für einen Kaffeedrink.

Kaffee ist nicht gleich Kaffee

Neben der Zubereitung wird der Geschmack des Kaffees durch natürliche Faktoren beeinflusst. Die Kaffeesorte oder deren Mischung spielt eine große Rolle:

  • Arabica Kaffee: weniger Koffein, schmeckt mild und nuanciert, ausgeprägte Aromabildung, feine Säure.
  • Robusta Kaffee: mehr Koffein, starker Geschmack mit vollem Körper und ausgeprägt erdigen Noten, schöne Crema.

Auch die Anbaubedingungen hinterlassen Spuren. Die geschmackliche Bandbreite reicht von dunkler Schokolade über Nussaromen und Karamell bis hin zu fruchtigen Waldbeeren oder blumigen Noten wie Jasmin. Denn Faktoren wie Temperatur, Regenmenge, Sonnenscheinintensität und Bodenbeschaffenheit während des Erntejahres wirken sich auf den Geschmack aus. Neben dem Anbau beeinflussen Ernteverfahren und anschließende Verarbeitung der Kaffeekirschen einen die Aromen des Kaffees.

„Die menschliche Geisteskraft steigt proportional zur getrunkenen Kaffeemenge.“
Sir James Mackintosh (1765 bis 1832), schottischer Philosoph

Story

Alternative zu Milch gesucht?

Kennt einer noch den Werbeslogan „Milch macht müde Männer munter“? In den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts ...

Rezept

Kaffeedrink

einfach
Gesamt: 20 min
Rezept

Lemon Cheesecake

einfach
Gesamt: 240 min
Rezept

Zitronenkuchen

einfach
Gesamt: 30 min
Rezept

Karottenkuchen

einfach
Gesamt: 105 min

Es ist ein Fehler aufgetreten.

Gibt deinem neuen Kochbuch einen Namen

Are you sure? Kochbuch wirklich löschen?

Lieblingsrezept gefunden und unbedingt festhalten? Dann melde dich hier an und du hast deine Favoritenrezepte immer parat!

Das Rezept wurde erfolgreich zum Kochbuch hinzugefügt.

Willst du das Rezept wirklich aus dem Kochbuch löschen?

Are you sure? Rezept wirklich löschen?