Mach uns Appetit!

Mach uns Appetit!

Deine Rezepte schmecken ganz bestimmt auch anderen

Du hast das perfekte Rezept für eine köstliche Gemüse-Bolognese? Und wie du deine Minestrone machst, sollte eigentlich jeder wissen? Dann bis du bei happyfood.de genau richtig.

Als Portal für einfachen, rein pflanzlichen Genuss bietet dir happyfood.de die Möglichkeit, all deine leckeren pflanzlichen Rezepte mit anderen zu teilen – oder aber, sie exklusiv für dich abzuspeichern. Egal wie du dich auch entscheidest, beides ist ganz einfach.

Und ein zusätzlicher Pluspunkt: happyfood.de berechnet sogar die Nährwertangaben für dein persönliches Rezept – du brauchst es nur einzugeben:

Wenn du auf „Neues Rezept erstellen“ klickst, öffnet sich ein Eingabefenster – und schon kannst du loslegen. Die meisten Felder erklären sich ganz von selbst, falls nicht, haben wir diese unten kurz erklärt. So geht’s im Detail:

  • Titel*: Gib deinem Rezept einen Namen.
  • Teaser-Text: Mit einer kurzen Beschreibung kannst du hier allen Appetit machen auf dein Rezept.
  • Privat: Machst du hier ein Kreuzchen, ist das Rezept nur für dich sichtbar.
  • Dauer: Hier hast du die Möglichkeit, Zeitangaben für die verschiedenen Arbeitsschritte zu machen. In dem Drop-down-Menü stehen dir dafür verschiedene Kategorien zur Verfügung, z. B. „vorbereiten“ oder „kochen“. Mit dem grünen Plus-Zeichen kannst du eine weitere Kategorie einfügen.
  • Bestimme nun die die Anzahl der Portionen sowie den Schwierigkeitsgrad des Rezeptes.
  • In der Bildergalerie kannst du mehrere Bilder hochladen (am besten im Querformat) und so allen schon mal Appetit machen.
  • Bei den Kategorien kannst du dein Rezept per Drop-down-Menü in bestimmte Kategorien einordnen.
  • Jetzt kommen wir zum Wesentlichen, den Zutaten. Für die Eingabe der Zutaten haben wir den Bundeslebensmittelschlüssel (eine Lebensmittelnährwertdatenbank) in einem Drop-down-Menü hinterlegt. Du musst die jeweiligen Zutaten für dein Rezept daher nicht eintippen, sondern brauchst sie nur auf dem Drop-down-Menü anzuklicken und dann die entsprechende Menge samt Maßeinheit auszufüllen. Mit dem grünen Plus neben dem Feld „Einheit“ generierst du die nächsten Felder für die weiteren Zutaten.
  • Solltest du eine Zutat nicht im Bundeslebensmittelschlüssel finden, kannst du sie als „freie Zutat“ natürlich ebenfalls eingeben (diese Zutat wird dann ohne Nährwerte berechnet).

 

  • Wichtig sind natürlich auch noch die einzelnen Arbeitsschritte. Die gibst du einfach im Feld „Beschreibung“ ein. Du kannst alles in ein Feld packen oder aber einzelne Arbeitsschritte definieren. Die Felder dafür generierst du wiederum durch das grüne Plus – aber das kennst du ja jetzt schon.

 

  • Kochtipp: Du hast einen ganz speziellen Kniff, wie das Rezept noch besser gelingt? Verrate in gern allen anderen – musst du aber nicht.
  • Klar, die Daten musst du auch noch speichern – aber das war’s dann auch schon :)

Wir sind gespannt auf deine Rezepte! Und solltest du Fragen haben, schreib uns einfach.

Hallo!

Schön, dass du da bist. Schau dich um, lass dich inspirieren und teile deine Lieblingsrezepte mit uns.

Melde dich jetzt an und erstelle deine eigenen Rezepte und Kochbücher und teile sie mit uns auf happyfood.de! Drücke einfach auf den unten stehenden Button.

Es ist ein Fehler aufgetreten.

Gibt deinem neuen Kochbuch einen Namen

Are you sure? Kochbuch wirklich löschen?

Lieblingsrezept gefunden und unbedingt festhalten? Dann melde dich hier an und du hast deine Favoritenrezepte immer parat!

Das Rezept wurde erfolgreich zum Kochbuch hinzugefügt.

Willst du das Rezept wirklich aus dem Kochbuch löschen?

Are you sure? Rezept wirklich löschen?