Saisonkalender für Obst

Saisonkalender für Obst

Einkaufen nach Jahreszeiten

Es gab tatsächlich mal eine Zeit, als man Obst quasi nach einem Obstkalender kaufte, und zwar aus einem ganz einfachen Grund: Erdbeeren & Co. waren nur zu bestimmten Zeiten erhältlich, hatten ihre „Saison“. Das ist mittlerweile ganz anders geworden. Trotzdem lohnt es sich, Obst nach der Saison zu essen.

Nahezu jede Obstsorte ist zu jeder Zeit des Jahres erhältlich, Unterglasanbau, eine ausgefeilte Lagertechnik oder schnelle Transportmittel machen das möglich. Ein Saisonkalender für Obst ist damit – ebenso wie ein Saisonkalender für Gemüse - eigentlich überflüssig geworden. Oder doch nicht?

Auch wenn fast jede Obstsorte durch Importware heute das ganze Jahr über erhältlich ist, hat doch jede Jahreszeit ihr saisonales Obst. Im Frühjahr ist es der Rhabarber, der etwa ab März erhältlich ist. Viele Äpfel, insbesondere ältere Sorten, die eine Zeit lang gelagert wurden, schmecken dann erst richtig gut. Ananas haben bis in den Sommer Hochsaison. Bananen und Zitronen gibt es ebenfalls, wie in allen anderen Monaten auch. Im Sommer haben dann die meisten heimischen Früchte Saison, angefangen bei Erdbeeren und anderem Beerenobst, über Kirschen, Pfirsiche und Aprikosen, Trauben, Mirabellen und Pflaumen bis hin zu Quitten und Birnen, deren Saison bis in den Herbst reicht. In den Wintermonaten können Kaki- und Kiwi-Fans zugreifen – und was wäre ein Winter ohne Orangen, Mandarinen oder Grapefruits?

Auch wer Obst nach der Saison isst, hat also reichlich Auswahl. Müssen wir daher trotzdem zu jeder Jahreszeit jede nur erdenkliche Obstsorte kaufen können? Lohnt es sich nicht vielmehr, beim Kauf von Obst – und natürlich auch beim Kauf von Gemüse – darauf zu achten, was gerade Saison hat? Ja, das lohnt sich durchaus, denn saisonales Obst hat eine ganze Reihe von Vorteilen: Da es zum optimalen Reifezeitpunkt geerntet wird, schmeckt es einfach lecker. Es strotzt vor Aroma, Vitaminen und anderen wertvollen Inhaltsstoffen, die Früchte nur dann voll entwickeln können, wenn sie im Freiland bis zu Reife heranwachsen.

Saisonales Obst: So erkennt man es

Doch es stellt sich natürlich noch eine weitere Frage: Wie erkenne ich überhaupt, welches Obst Saison hat? Schließlich ist ja jede Obstsorte so gut wie immer verfügbar und kaum jemand baut noch eigenes Obst an.

Über die Erntezeiten der verschiedenen Obstsorten wissen viele von uns daher nicht mehr viel. Deshalb haben wir einen Saisonkalender für Obst zusammengestellt. Unser Obstkalender verrät dir, welches heimische Obst wann Saison hat und macht dir das Einkaufen sehr viel einfacher. Schneide ihn einfach aus, lege beide Teile übereinander und fixiere sie mit einer Heftklammer - fertig.

Wer aufmerksam durch die Obstabteilung des Supermarktes geht oder gemütlich über den Markt schlendert, der erkennt saisonales Obst meist ohnehin schon an der angebotenen Menge. Haben heimische Früchte Saison, gibt es in der Regel ein großes Angebot aus der Region – regional und saisonal einkaufen wird dann zum Kinderspiel. Mit dem großen Angebot einher gehen die Preise: In der Haupterntezeit sind die Preise wegen des großen Angebots am niedrigsten.

Dazu hat Obst aus der Region noch einen weiteren Pluspunkt: Kurze Transportwege schonen die Umwelt. Wer regional und saisonal einkauft, handelt somit auch nachhaltig – und eine nachhaltige Ernährung ist ein wesentlicher Beitrag zum Klima- und Umweltschutz.

Doch selbst Obstsorten, die wir zum heimischen Obst zählen, können importiert sein. Bestes Beispiel dafür sind Erdbeeren, die oft schon ab März in den Supermärkten erhältlich sind. Diese Erdbeeren kommen in der Regel aus Spanien, wo die Saison dafür wegen des wärmeren Klimas deutlich früher beginnt als bei uns. Weil die Früchte aber meistens nicht zum optimalen Reifezeitpunkt geerntet werden, schmecken sie oft fade statt vollmundig-süß. Es lohnt sich daher, die Erdbeerzeit hierzulande abzuwarten und die köstlichen roten Früchtchen dann ausgiebig zu genießen, bis das nächste Obst auf dem Saisonkalender für Obst steht.

Auch Exoten haben Saison

Auch wenn wir gern ein Plädoyer abgeben für heimisches saisonales Obst, schmecken uns Exoten ebenfalls sehr gut. Neben den Klassikern wie Ananas, Bananen, Melonen oder Orangen haben wir in den letzten Jahren immer mehr exotische Fruchtsorten kennengelernt. Zu Mangos und Papayas, Feigen, Granatäpfeln und Guaven gesellen sich mittlerweile:

  • Cherimoyas
  • Curubas
  • Karamboles
  • Kumquats
  • Loquats
  • Pitayas
  • Tamarillos

um nur einige zu nennen.

All diese Exoten kommen oft aus Übersee und haben in ihren Ursprungsländern ebenso feste Erntezeiten wie Rhabarber und Kirschen bei uns. Einige dieser Obstsorten werden mittlerweile allerdings auch schon in Europa angebaut, was Transportwege verkürzt. Im Zuge einer nachhaltigen Ernährung ist es daher sinnvoll, bei diesen exotischen Obstsorten nicht nur auf ihre Saison zu achten, sondern auch ihre Herkunft zu berücksichtigen. Wir haben daher eine Übersicht zusammengestellt, in der du siehst, wann importierte Obstsorten hauptsächlich geerntet werden. Dabei haben wir uns auf die gängigsten Sorten konzentriert und die (derzeit noch) wahren Exoten erstmal außen vorgelassen.

 

J

F

M

A

M

J

J

A

S

O

N

D

Ananas x x x x x x x x x x x x
Avocado x x x x x x x x x x x x
Avocado (Spanien) x x x             x x x
Bananen x x x x x x x x x x x x
Cherimoya x x               x x x
Clementine x x x x             x x
Datteln x             x x x x x
Feige           x x x x x    
Granatapfel                 x x x x
Grapefruit x x x x x x x x x x x x
Guave x x x x x x x x x x x x
Melonen           x x x x      
Kaki                   x x x
Kiwi x x x x x x x x x x x x
Kiwi (Europa)                   x x x
Mandarinen x x x x             x x
Mangos x x x x x x x x x x x x
Mangos (Spanien)                   x x x
Orangen x x x x x         x x x
Papayas x x x x x x x x x x x x
Wassermelonen           x x x x      
Zitronen x x x x x x x x x x x x

 

Um es dir ein wenig leichter zu machen und auch, um die Tabelle übersichtlich zu halten, haben wir bei Obstsorten, die auch in Europa angebaut werden, die Haupterntezeit in den europäischen Ländern aufgelistet. Damit bleibt dein Obstteller reichlich gefüllt und ist trotz aller Internationalität immer noch relativ nah der Heimat…

Und was du nun alles zaubern kannst mit diesen leckeren heimischen und exotischen Früchten? Wie wär’s zum Beispiel mal mit einem Mango-Ananas-Smoothie oder Milchreis mit Mangopüree? Noch mehr Anregungen findest du in unseren veganen Rezepten, schau einfach mal rein.

Story

Saisonkalender Gemüse

Gemüse ist für all jene, die sich überwiegend oder ganz und gar pflanzlich ernähren, ein unverzichtbarer ...

Story

Frühlingsrezepte

Endlich – die Tage sind fühlbar länger geworden, die Sonne scheint wärmer und auf den Märkten nimmt die Auswahl ...

Rezept

Erdbeer-Smoothie

einfach
Gesamt: 10 min
Rezept

Milchreis mit Mangopüree

einfach
Gesamt: 45 min
Rezept

Heidelbeer-Smoothie

einfach
Gesamt: 10 min
Rezept

American Cheesecake mit frischen Beeren

mittel
Gesamt: 0 min
Rezept

Tomaten-Quinoa Bowl mit Avocado

einfach
Gesamt: 30 min
Rezept

Möhrenpasta

einfach
Gesamt: 25 min

Es ist ein Fehler aufgetreten.

Gibt deinem neuen Kochbuch einen Namen

Are you sure? Kochbuch wirklich löschen?

Lieblingsrezept gefunden und unbedingt festhalten? Dann melde dich hier an und du hast deine Favoritenrezepte immer parat!

Das Rezept wurde erfolgreich zum Kochbuch hinzugefügt.

Willst du das Rezept wirklich aus dem Kochbuch löschen?

Are you sure? Rezept wirklich löschen?